Pension Altes Ruderhaus
PensionAltes Ruderhaus
WohnenZimmer & Preise
GenussEssen & Trinken
FreizeitWorms & Umgebung
Menü schließen
Pension Infos & Service
zurück
Aktuelles Galerie Gutschein Historie Nachhaltigkeit
zurück
Anfahrt Datenschutzerklärung Disclaimer Impressum Kontakt
zurück
Zimmer Infos & Service
zurück
Einzel-Zimmer Einzel-Zimmer barrierefrei Twinbett-Zimmer Doppel-Zimmer Apartment
zurück
AGB Pension Anfrage Buchung Preise Rezeption
zurück
Restaurants Ausgehen
zurück
Rheinufer Stadt Region
zurück
Bars Cafés Vinotheken & Weingüter
zurück
Worms Region
zurück
Museen Sehenswürdigkeiten Theater Worms in 24 Stunden
zurück
Kurpfalz Pfalz Rheinhessen Ried
zurück
Sunday-Special
bis zu 25% Rabatt
Infos zur
Corona-Pandemie
Preisvorteil bei Buchung über unsere Homepage

Sehenswürdigkeiten in Worms

Worms, der mittelalterliche Kaisersitz, die Heimat der Nibelungen und die Stadt der Religionen: Ohne einen Besuch im über 1000 Jahre alten Kaiserdom St. Peter, den Stätten des Nibelungenliedes rund um den Dom oder einen Abstecher zum Schloss der Dalberger im Stadtteil Herrnsheim sollte kein Besucher die Stadt verlassen. In Worms stand Martin Luther vor dem Reichstag — seine Spuren sind an vielen Stellen zu finden.

Und mit der Bewerbung zum UNESCO-Welterbe (gemeinsam mit Mainz und Speyer) feiert die Stadt ihre große jüdische Geschichte — die Synagoge, das jüdische Altstadtviertel und der älteste Judenfriedhof Europas, der „Heilige Sand“, legen Zeugnis davon ab.





Dominikanerkloster

  Paulusplatz 5, 67547 Worms

  1,2 km,   401, 405, 407, 408, 431 – Marktplatz/Petersstraße

Dominikanerkloster
Sankt Paulus
Sankt Paulus
Hagendenkmal
Hagendenkmal

Hagendenkmal

  Am Rhein (Rheinpromenade), 67547 Worms

  650 m,   410 – Rheinpromenade

Hagendenkmal

Herrnsheimer Schloss

  Willy-Brandt-Ring 21, 67547 Worms

  2,1 km,   404, 435 – Hochstift

Judenfriedhof
Empireschloss
Empireschloss
Sankt Paulus
Heiliger Sand

Alter Judenfriedhof

Der im 11. Jahrhundert entstandene Begräbnisplatz der jüdischen Gemeinde ist der älteste „in situ“ (in Originallage) bestehehnde jüdische Friedhof in Europa. Der älteste Stein steht am Grab des „Jakob ha-bachur“ (Jakob des Stundenten), der 1076 verstorben ist. Die Nutzung erfolgte ununterbrochen bis 1911; ab dann wurde wegen Überbelegung auf dem „Neuen Judenfriedhof“ bestattet.

  Willy-Brandt-Ring 21, 67547 Worms

  2,1 km,   404, 435 – Hochstift

Judenfriedhof

Neuer Judenfriedhof

Der neue jüdische Friedhof an der Eckenbertstraße wurde 1911 angelegt und ist an drei Seiten vom Wormser Hauptfriedhof umschlossen. Bemerkenswert sind die Trauerhalle, das Portal, das Wächterhaus und das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des ersten Weltkrieges in den Formen des Darmstädter Jugendstils.

  Eckenbertstraße, 67549 Worms

  3,9 km,   408 – Konventstraße

Neuer Judenfriedhof
Sankt Paulus
Jüdische Trauerhalle
Kaiserdom St. Peter
Kaiserdom St. Peter

Kaiserdom St. Peter

Der 1181 geweihte Dom war bis zur Auflösung des Bistums Worms um 1800 die Kathedrale des Bischoffs. Die Pfeiler-Basilika ist dreischiffig mit einem Querhaus aufgebaut; sein Äußeres zieren Figuren, Gestalten und Dämonen in großer Anzahl. In Inneren finden sich romanische und gotische Steinbildwerke, ein barocker Hochaltar von Balthasar Neumann, sowie die Gräber der Salier in der Gruft unter dem Chor.

  Domplatz 1, 67547 Worms

  1,8 km,   401 – Domplatz

Kaiserdom     Ehemaliges Bistum Worms

Lederindustrie

  Lutherring 9, 67547 Worms

  1,6 km,   401 – Domplatz

Lutherdenkmal
Gerberdenkmal
Lederarbeiterdenkmal
Liebfrauenkirche
Liebfrauenkirche

Liebfrauenstift

Der spätgotische Kirchenbau ist umgeben von den berühmten Rebgärten „Liebfrauenstift-Kirchenstück“, auf denen die bekannte „Wormser Liebrauenmilch“ angebaut wird. Die Kirche gehörte zum Liebfrauenstift, das in der napoleonischen Zeit aufgelöst wurde und von dessen Stiftsgebäuden keines mehr erhalten ist. Südöstlich der Kirche steht inmitten des Wingerts die „Schutzmantelmadonna“, die der Weinlage ihren Namen gab.

  Liebfrauenring 21, 67547 Worms

  1,6 km,   406, 431, 432 – Bensheimer Straße

Liebfrauenkirche

Lutherdenkmal

Das Denkmal erinnert an die Reformation und an Luthers Weigerung, vor Kaiser Karl V. auf dem „Reichstag zu Worms“ 1521 seine 95 Thesen zu widerrufen, die er an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg angeschlagen hatte. Der Dresdner Bildhauer Ernst Rietschel lieferte den Entwurf, der nach dessen Tod von seinen Schülern fertiggestellt und 1868 als „Weltdenkmal der Reformation“ feierlich enthüllt werden konnte.

  Lutherring, 67547 Worms

  1,6 km,   401, 402, 409, 430, 434 – Adenauerring

Lutherdenkmal
Lutherdenkmal
Lutherdenkmal
Lutherdenkmal
Martinskirche

Martinskirche

Auch die Martinskirche blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück. Als ehemalige Stiftskirche ist sie dem heiligen Martin von Tours geweiht. Der Überlieferung nach wurde sie an der Stelle errichtet, an der Martin eingekerkert war, weil er als römischer Soldat den Wehrdienst in einer Schlacht gegen die Germanen verweigert haben soll. Es lohnt sich unbedingt auch ein Blick in den Innenhof!

  Martinsgasse 4, 67547 Worms

  1,4 km,   401, 405, 430, 431, 434, 644 – Untere Kämmererstraße

Sankt Martin

Nibelungenturm

  Am Rhein 1, 67547 Worms

  200 m,   410 – Rheinufer

Nibelungenturm
Lutherdenkmal
Nibelungenturm
Raschitor
Raschitor

Stadtmauer

Die Stadtmauer mit ihren Türmen und Pforten ist noch an vielen Stellen in der Wormser Altstadt sichtbar. Ihre Anfänge reichen zurück bis in die Römerzeit und mit etwa 60 Türmen und 9 Pforten erlebte sie in der Frühen Neuzeit ihre Blüte. Sie wurde nie eingenommen.

  Nordanlage, 67547 Worms

  1,1 km,   431 – Berliner Ring

Stadtbefestigung

Synagoge

Bereits 1034 wurde die erste Synagoge eingweiht und 1174 durch einen Neubau in spätromanischen Formen ersetzt, der in der Folgezeit durch den Anbau einer Mikwe (kultisches Bad) und einer Frauensynagoge erweitert wurde. Nach ihrer Zerstörung durch die Nationalsozialisten 1938 wurde die Synagoge in ihrer heutigen Form unter Verwendung noch erhaltener Mauerteile bis 1961 wiederaufgebaut.

  Synagogenplatz 1, 67547 Worms

  1,3 km,   401, 405, 430, 431, 434, 644 – Untere Kämmererstraße

Synagoge
Synagoge
Synagoge
Backfischfest
Backfischfest

Wormser Backfischfest

Mit jährlich etwa 700.000 Besuchern an 9 Tagen ist das Wormser Backfischfest das größte Weinfest am Rhein. Neben dem Rummelplatz mit seinen Fahrgeschäften, Buden und Weinzelten, hält die Festwoche zahlreiche Programmpunkte parat: angefangen vom Festumzug durch die Stadt, über Weinproben im Riesenrad und der legendären „Fischerwääder Kerb“ bis zum tranditionsreichen Fischerstechen im Floßhafen.

  Festplatz am Rhen, 67547 Worms

  600 m,   410 – Rheinpromenade

Backfischfest